Kindertraining

Turnhalle:
Die Umkleidekabinen öffnen sich. Jenny (7) und Dennis (8)treten mit dem linken Fuss zuerst in die Turnhalle,grüßen an und stürmen danach mit den anderen Kindern durch die Halle.5 Minuten ausgelassen sein.Danach ist Disziplin angesagt.Sensei Santo ruft die Kinder zur Aufstellung in einer geraden Reihe.Es folgt die Begrüßung.“Rei“ und „Ous“.“Yame sensei ni rei“.Gruss an den Trainer (Schüler und Trainer begrüßen sich).Alle verbeugen sich.Die erste Technik beginnt.Links vor „Gedan barai“.Jetzt heisst es für Jenny, Dennis und die anderen Kinder aufmerksam zu sein.Das Gleichgewicht,Motorik,Konzentration und Gehirntraining wird gefordert.Die Übungen (Komandos) werden in Deutsch,als auch in Japanisch gesprochen.Jenny macht zu große Schritte,Dennis schließt nicht richtig die Faust.Sensei Santo zeigt nochmal,wie eine richtige Karatefaust gemacht wird.Am Schluß des Trainings dürfen die Kids für die gute Aufmerksamkeit als Belohnung noch eine Runde spielen.
Dieser Sport ist für Kinder ab ca. 5 Jahren geeignet.Auch hyperaktive und schüchterne Kinder .Das „Kiai“(Schreien) lieben die Kinder am meisten. Wenn neue Kurse beginnen,dann sind alle noch sehr zurückhaltend.Und es kommt gerade mal ein „Ja“ oder garnichts aus dem Mund.Bei jeder neuen Anfängergruppe wird nach gefragt.“Warum möchtest du denn Karate erlernen?“.Die meisten Antworten lauten:“Weil ich nicht von den anderen Kindern verhauen werden will“ oder „Das ist gut für den Kopf ,sagt meine Mama“.“Mir macht das Spaß“!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar